Wood: Automatische Bearbeitung von Teilen aus Holz, Kunststoff oder Verbundmaterial

Vorbereitung und automatische Bearbeitung zum Konturfräsen von Holz und nichtmetallischen Werkstoffen

Das CAM-Modul Wood ergänzt die Software Almacam Routing und wurde speziell für das Konturfräsen und Fräsen von nichtmetallischen weichen Werkstoffen – insbesondere Holz, Kunststoff und Verbundmaterial – entwickelt.

Wood ermöglicht in völliger Unabhängigkeit vom jeweils verwendeten CAD-System die automatische Bearbeitung beliebiger Teile entsprechend den technischen Möglichkeiten und verfügbaren Werkzeugen der zu programmierenden Konturfräsmaschine(n) und damit die Steuerung unterschiedlichster Maschinen.

Dieses Modul eignet sich insbesondere für die Herstellung von vielfältigen Teilen in Klein- oder Mittelserien, z. B. für die Innenausstattung von Booten oder Wohnmobilen.

logo-wood_web

Vorteile und Nutzen

Universalmodul zur Bearbeitung von Teilen aus unterschiedlichen CAD-Systemen.

Erhebliche Verkürzung der Vorbereitungszeit bei 3D-CAD-Teilen dank Geometrieerkennung und automatischer Bearbeitungszuordnung.

Ausschluss von Fehlern bei der Werkstückvorbereitung dank automatischer Abläufe.

Eignung für sämtliche Fertigungsverfahren (Schachteln, Bearbeitung von Einzelteilen, beidseitiges Konturfräsen und Seitenkantenfräsen).

Problemlose Parametrierung und individuelle Anwendung von unterschiedlichen Bearbeitungsstrategien entsprechend dem Know-how oder den spezifischen Anforderungen des Kunden.

Unterstützung des Industrialisierungsprozesses und Erleichterung des Produktionsstarts für neue Sortimente oder Prototypen dank unbegrenzter Bearbeitungsmöglichkeiten für beliebige Werkstücke.

Funktionsweise

Das Wood-Modul ermöglicht unabhängig von der jeweils eingesetzten Software die Bearbeitung von beliebigen Volumenteilen, die in einem 3D-CAD-System erstellt wurden. Es nutzt dazu die Funktionen der Geometrieerkennung und der automatischen Zuordnung von Bearbeitungssequenzen und Werkzeugen.

Wood erkennt sämtliche Bearbeitungstypen: Konturfräsen, Nuten, Fräsen, Taschenfräsen, Anfasen, Senken, Planschleifen, Bohren mit und ohne Durchgang usw. Die Software berücksichtigt bei der Bearbeitungszuordnung die technischen Möglichkeiten der verwendeten Maschinen und die verfügbaren Werkzeuge.

Wood eignet sich sowohl zum Konturfräsen von geschachtelten Teilen als auch zur Bearbeitung von Einzelteilen.

Dieses Modul ermöglicht außerdem die Anwendung verschiedener Fertigungsverfahren:

  • Konturfräsen von geschachtelten Teilen und ggf. ergänzende Bearbeitung von Einzelteilen (Seitenkantenfräsen)
  • beidseitiges Konturfräsen von geschachtelten Teilen und ergänzende Bearbeitung von Einzelteilen

Benoit Mériau
Leiter der Abteilung Industrielle Informatik der Bénéteau-Gruppe

„Die Bénéteau-Gruppe entschied sich ab 1990 für Alma Asco, um das Schneiden von Holzteilen für Wände und Inneneinrichtungen der Boote zu optimieren. Wir sind ständig auf eine Vereinheitlichung unserer Produktionsmittel bedacht. Heute wird act/cut zur Programmierung der CNC-Maschinen für das Konturfräsen an 4 Produktionsstätten in Frankreich und den Vereinigten Staaten eingesetzt. Das Softwareprogramm unterstützt eine große Bandbreite an Maschinen und Techniken: ein- oder zweiflächiges Fräsen von geschachtelten Teilen, Seitenkantenfräsen und besondere Arbeitsvorgänge an Einzelstücken, Fräsen einer Tafel nach der anderen oder von übereinanderliegenden Tafeln, beidseitige Bearbeitung… Die Einführung des ergänzenden Moduls in 2009, womit die Bearbeitungen den 3D-CAD-Teilen direkt automatisch zugeordnet werden können, hat die Vorbereitung und die Zuordnung der Teile zu den Maschinen erheblich erleichtert.“

Kontakt

Ergänzende Produkte