Verbesserung des Algorithmus für den Import problematischer DXF-/DWG-Dateien

Verbesserung des Algorithmus für den Import problematischer DXF-/DWG-Dateien

Veröffentlicht auf 25/02/2021

Die Qualität der DXF- und DWG-Geometrien ist ein häufiges Problem, wenn CAD-Dateien für die CAM-Planung genutzt werden müssen. Einige Dateien erfordern langwierige, zeitaufwändige Nacharbeiten, damit die Geometrien für das Zuschneiden brauchbarsind. Das kann in den Beziehungen zwischen den Subunternehmern und deren Kunden, die diesen DXF- oder DWG-Dateien zur Verfügung stellen, ein Problem darstellen. Mit den CAM-Softwares und Webanwendungen von Alma kann diese Art von Problemen vermieden werden, da diese über fortschrittliche, automatische Funktionen zur Bereinigung von DXF- und DWG-Geometriedateien verfügen. Diese wurden mit der Aktualisierung des Algorithmus „relink“ eben erst wieder verbessert.

Die Software Almacam und die Webanwendung Nest&Cut sind in der Lage, die DXF-Dateien, die die Subunternehmer von ihren Kunden für deren Teilebestellungen erhalten (oder die die Produktion vom Planungsbüro erhält), automatisch zu bereinigen. Der Algorithmus „relink“ rekonstruiert zum Beispiel Linienzüge durch Verbindung von nicht verbundenen Segmenten und Bögen, um die Umrisse der tatsächlich angegebenen Teile zu erhalten, wodurch langwierige und mühsame manuelle Arbeit in einer CAD-Software vermieden wird.

Dieser Verbindungsvorgang ist aufgrund von Exportproblemen bei CAD-Softwares, die keine DXF-Dateien mit Linienzügen erstellen können, manchmal notwendig. Das kann verschiedene Ursachen haben: Ein schlecht konfiguriertes CAD-System, ein Bug beim Export oder einfach die Tatsache, dass der Zeichner das Teil per Hand in 2D zeichnet, ohne die geometrischen Elemente zu verbinden!

In Almacam 2.2 und der aktuellen Version von Nest&Cut haben wir den Verbindungsalgorithmus aktualisiert, mit dem die Programme in der Lage sind, selbst die kleinsten Elemente zu verbinden: bis zu einer Größe von 1E-5 mm. Durch diese Aktualisierung ist es möglich, beim Import die problematischsten DXF-Dateien zu bearbeiten. Der Vorteil dieses Algorithmus besteht darin, dass er in der Lage ist, die Korrekturentscheidungen, die ein menschlicher Experte treffen würde, nachzubilden und gleichzeitig auszuführen.

Dieser und weitere Algorithmen, die zum Beispiel doppelte Elemente oder Unebenheiten in den Umrissen entfernen, ermöglichen den Benutzern von Almacam und Nest&Cut täglich Zeitersparnis, wenn diese Zeichnungen über das CAD-System importiert werden, um damit im CAM-System zu arbeiten.

Lust, es selbst zu probieren? Sie können unsere Webanwendung Nest&Cut gratis (und ohne Kreditkarte) testen, um deren Leistungsfähigkeit unseres Geometrieimports kennenzulernen: https://nestandcut.com/de/